Ich möchte einen Stein

Was ist für die Installation einer Gedenktafel (20×20 cm) nötig?

Die meisten Leistungen werden ehrenamtlich von den Vereinsmitgliedern erbracht:

TafelnVorarbeiten (ehrenamtlich)
– Recherche über vom NS-Regime verfolgte Juden im 3. Bezirk und deren Schicksale; Einarbeitung der neuen Ergebnisse in die elektronische Datenbank, Veröffentlichung im Internet..
– Installation u. Betreuung der Homepage, die den Kontakt mit Überlebenden oder deren Nachkommen (Sponsoren) ermöglicht.
– Recherche über potentielle Orte des Gedenkens.
Umsetzung (ehrenamtlich)
– Korrespondenz mit den InteressentInnen/ Sponsoren.
– Festlegung des Installationsortes, Fotodokumentation für die behördliche Bewilligung.
– Begehung d. Installationsortes mit der Baufirma Teerag-Asdag (Gehsteigöffnung).
– Vertragsabschlüsse mit Magistratsabteilung 28, Grundstücks-verwaltung, der MA7 Kulturamt, der Baufirma, der Versicherung (Haftpflicht) und den Sponsoren.
– Subventionsansuchen um Förderung durch öffentliche Stellen.
– Verwaltung der Kostenbeiträge der InteressentInnen, der öffentlichen Stellen und der Sponsoren.
– Erstellung d. Texte d. Gedenktafeln (möglichst gemeinsam mit den InteressentInnen/ Sponsoren)
Technische Kosten (teilw. ehrenamtlich)
– Beauftragung der Herstellung und Verlegung der Tafeln (Graveur, technische Koordination, Gehsteigarbeiten)
– Überwachung der Arbeiten der Firmen und Handwerker und die Bezahlung.
– „Eröffnungsveranstaltung“, Öffentlichkeitsarbeit (Presse etc.)
– Koordination d. Beobachtung u. Reinigung d. Tafeln; ggf. Reparatur v. Beschädigungen.

Rohmaterial und technische Koordination 390,00
 Graveur 280,00
Baufirma Porr AG, Gehsteigarbeit  310,00
Versicherung und Pflege   100,00
Eröffnung, Recherche, div. Kosten  80,00
Zwischensumme 1.160,00
Mehrwertsteuer 20% 232,00
Gesamt 1.320,00

Alle Preise in Euro.

Für eine Gedenktafel von 20 x 20 cm erbitten wir einen Kostenbeitrag von € 680,-. (Reduktion dieses Betrages bei Begründung möglich.) Die Differenz von mind. € 712,– versucht der Verein durch Spenden und Subventionen aufzubringen.

Wien, 1. Mai 2018   Dr. Elisabeth Fritsch, Kassierin and  Mag. Gerhard Burda, Vorstand

Bankkonto:
BAWAG
IBAN: AT47 1400 0290 1002 3864
BIC: BAWAATWW